Eine junge Amerikanerin hat über die amerikanische Anzeigeseite Seite "Craig's Liste" eine Anzeige veröffentlcht. Die Antwort auf ihre Anfrage ist einfach nur genial!

 

Die Übersetzung der Suchanfrage von "Miss Pretty":

 

Ich will ehrlich in dem sein, was ich hier sage. Ich werde dieses Jahr 25. Ich bin sehr hübsch, habe Stil und guten Geschmack. Ich wünsche mir einen Mann zu heiraten, der jährlich 500.000 Dollar oder mehr verdient. Man könnte sagen, dass das geldgierig ist, aber in New York zählt man mit einem Jahreseinkommen von einer Million gerade mal zur Mittelschicht.

 

Meine Anforderung ist nicht hoch. Gibt es in diesem Forum irgendjemanden der eine halbe Million Jährlich verdient? Seid ihr alle verheiratet? Ich wollte fragen: Was sollte ich tun, um reiche Menschen wie euch zu heiraten?

 

Von denen, mit denen ich bisher ausgegangen bin, hatte der wohlhabendste ein Jahreseinkommen von 250.000 Dollar und es scheint, als ob das meine Obergrenze ist. Aber wenn jemand in eine teure Wohngegend wie die New Yorker Upper West Side ziehen will, ist ein jährliches Einkommen von 250.000 nicht genug.

Ich bin hier, um bescheiden ein paar Fragen zu stellen:

 

1. Wo hängen die meisten reichen Junggesellen so ab? (Bitte schreibt die Namen und Adressen von Bars, Restaurants, Fitnessstudios auf)

2. Welche Altersgruppe sollte ich ins Visier nehmen?

 

3. Warum sehen die meisten Frauen der Reichen nur durchschnittlich gut aus? Ich habe ein paar Mädchen getroffen, die nicht gut aussehen und nicht interessant sind, die es aber schaffen reiche Kerle zu heiraten?

 

4. Wie entscheidest du, wer deine Frau sein kann, und wer nur deine Freundin? (Mein Ziel jetzt ist es zu heiraten.)

 

Eure Ms. Pretty"

 


Und hier ist die Antwort, die Ms. Pretty von dem Banker bekam:

 

Liebe Ms. Pretty,

Ich habe deinen Post sehr interessiert gelesen. Vermutlich gibt es viele Mädchen da draußen, die ähnliche Fragen haben wie du. Bitte erlaub' mir, deine Situation als professioneller Investor zu analysieren.

 

Mein jährliches Einkommen liegt über 500.000 Dollar, was bedeutet, dass ich deine Anforderung erfülle, also hoffe ich, dass alle glauben, dass ich hier nicht meine Zeit verschwende. Vom Standpunkt eines Geschäftsmannes, ist es eine schlechte Entscheidung, dich zu heiraten. Die Antwort ist sehr einfach, also lass es mich erklären.

 

Die Details beiseite, was du versuchst ist ein Tausch von „Schönheit“ und „Geld“. Person A bietet Schönheit und Person B bezahlt dafür, so einfach. Aber es gibt da ein tödliches Problem: Deine Schönheit wird verblassen, aber mein Geld wird nicht ohne guten Grund einfach verschwinden. Tatsächlich wird mein Einkommen eher von Jahr zu Jahr steigen, aber du kannst nicht jedes Jahr hübscher werden.

 

Von einem Standpunkt der Wirtschaftlichkeit gesehen, bin ich eine hoch bewertete Anlage und du bist eine Anlage mit Wertverlust. Es ist nicht einmal nur ein normaler Wertverlust, sondern ein exponentieller Wertverlust. Wenn das dein einziger Vorzug ist, wird dein Wert in zehn Jahren wesentlich schlechter sein.

 

In den Worten der Wall Street hat jeder Handel eine Position. Mit dir auszugehen ist auch eine „Handelsposition“. Wenn der Handelswert fällt, verkaufen wir, weil es keine gute Idee ist, eine fallende Aktie lange zu halten. Das gleiche gilt für die Ehe, die du willst. Es ist vielleicht grausam, das zu sagen, aber es ist klüger, Waren mit großem Wertverfall zu verkaufen oder zu „leasen“.

 

Jeder mit einem Einkommen über 500.000 Dollar ist kein Idiot. Wir würden mit dir ausgehen, aber wir werden dich nicht heiraten. Ich würde dir also raten, dass du aufgibst, nach Tipps zu suchen, wie man einen reichen Mann heiratet. Und übrigens, du könntest aus dir selbst eine wohlhabende Person mit einem Einkommen über 500.000 Dollar machen. Dafür ist die Wahrscheinlichkeit höher, als einen reichen Idioten zu finden.

 

Ich hoffe diese Antwort hilft.

 

J.P. Morgan CEO"

 

 

Nur ein Internet-Phänomen oder doch eine echte Anzeige? ->


Allerdings verweist der Artikel nicht darauf, in welchem Forum er ursprünglich geteilt wurde. Tatsächlich sollen die Briefe so oder in ähnlicher Form bereits seit Jahren kursieren, im Netz finden sich mehrere Versionen mit unterschiedlichen Fotos, Längen und Formulierungen. Auch der Banker hat immer andere Namen. Ob er echt ist oder nicht, bleibt der Stoff urbaner Legenden.