Ada ist mit ihren 98 Jahren noch immer fit wie ein Turnschuh. Sie kam noch wunderbar allein zurecht im Haushalt. Trotzdem entschied sie sich letztes Jahr dazu, in ein Altenheim bei Liverpool zu ziehen. Völlig freiwillig. 

 


Der Grund für ihre Entscheidung war ihr Sohn Tom. Sie bekam ihn, als sie erst 18 Jahre alt war. Dementsprechend ist er heute 80 Jahre alt. Sie haben ihr gesamtes Leben gemeinsam verbracht und diese Bindung kann niemand trennen. Auch nicht ihr Alter. 

 


Nachdem die beiden es ein Jahr lang probiert hatten, zog Ada zu Tom ins Altersheim. So konnte sie Tag für Tag für ihn da sein und ihn unterstützen. Sie wird niemals damit aufhören, Mutter zu sein. 

 


Auch die Pflegerinnen und Pfleger der Einrichtung sind begeistert von der engen Bindung der beiden. So etwas ist zuvor noch nie vorgekommen. Auch eine Zeitung, das Liverpooler Echo, ist auf die beiden aufmerksam geworden und schrieb eine Story über sie. 

 


Es ist durchaus ein Fall von Seltenheit, dass ein Elternteil mit seinem Kind im Altenheim wohnt. Wenn man sich Ada und Tom jedoch so ansieht, ist es kaum verwunderlich, dass die beiden ihren Lebensabend gemeinsam verbringen möchten. Was für eine wundervolle Geschichte.