Ihre Karriere begann danach so richtig, als sie nach Kalifornien zurückkehrte, um an der Pasadena Playhose Visual Arts zu studieren, wo sie ein Universal-Produzent entdeckte und für einen Film engagierte.

 


In den 1930er Jahren war sie regelmäßig im Kino zu sehen und arbeitete mit dem Regisseur James Whale in Filmen wie A Kiss Before the Looking Glass (1933), The Invisible Man (1933) und The House of Shadows (1932).

 


Während der Kriegsjahre wusste Gloria Stuart, dass sie etwas tun musste, um ihrem Land zu helfen, also lief sie umher, um die Truppen in den Krankenhäusern zu unterhalten und im Verkauf der Kriegsanleihen zu helfen. Am Ende des Krieges entschied sich die Schauspielerin, sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen, eröffnete einen Dekorations-Shop und begann sich der Malerei zu widmen.

 


Im Jahr 1997 bekam sie eine der bekanntesten Rollen und wurde weltbekannt, dies verdankte sie Regisseur James Cameron. Sie spielte Rose DeWitt Bukater, die eine der Überlebenden des tragischen Ereignisses des Untergangs der Titanic war. Zu demZeitpunkt war Stuart 87 Jahre alt und verkörperte eine 101-Jährige.