Eine unglaubliche Geschichte...

 

Rumiko Kawaguchi ist ein 15-jähriges Mädchen aus Kawagoe, Japan und ihr größter Traum ist es, Pilotin zu werden.

 

Im Jahr 2010 bekommt das Mädchen die einmalige Gelegenheit, einen Test mitzuschreiben, der ihre Eintrittskarte zur Ausbildungsstätte in Wajima sein könnte - sie ist ihrem Traum Pilotin zu werden so nah.

 

In der Nacht vor dem lebensverändernden Test machen sich Rumiko und ihre Mutter Susana auf den Weg zum Bahnhof in Niigata, um den Nachtzug nach Wajima zu nehmen. Aber aufgrund eines heftigen Schneesturmes wurde die Fahrt abgesagt.

 

Das Mädchen ist völlig aufgelöst und bricht in Tränen aus. Aber ihre Mutter weigert sich aufzugeben und beschließt, nach einer anderen Möglichkeit zu suchen...

 

Youtube

 

Mutter und Tochter wandern durch den Schneesturm, bis zur nächsten stark befahrenen Straße. Dort verbringen sie eine Stunde damit zu warten, dass endlich ein Auto die beiden mitnimmt.

 

Endlich hält ein Wagen und bringt das Duo zum nächsten Bahnhof, aber auch der 20 km entfernte Bahnhof wurde wegen des Sturms geschlossen.

 

Völlig ratlos gehen die beiden wieder los und treffen um 5 Uhr morgens auf eine Tankstelle, wo sie einen großen Lkw erblicken...

 

Youtube

 

Der Fahrer erklärt sich bereit, die beiden nach Kanazawa mitzunehmen - von dort ist es eine 2-stündige Busfahrt bis zu ihrem Ziel.

 

Er stellt sich als Yokoyama vor und hör gebannt der Geschichte von Rumiko und ihrem großen Traum zu. Die beiden Frauen nicken erschöpft ein, aber als sie aufwachen, sind sie völlig sprachlos...

 

Der Fahrer nimmt nicht die vereinbarte Straßenabfahrt, sondern fährt weiter. Er will sie zu der Schule nach Wajima bringen!


Youtube

 

Yokoyama benachrichtigt seinen Klienten, dass er sich um einige Stunden verspäten wird - Rumiko und Susana sind sprachlos vor Glück.

 

Pünktlich um 8.50 Uhr erreichen sie die Schule - genau 10 Minuten vor Beginn des Testes.

 

Die Frauen wollen umbedingt den vollen Namen und die Adresse des Mannes erfahren, um ihm danken zu können. Aber Yokoyama tut dies ab, indem er sagt, dass er selbst eine Tochter in diesem Alter hat und deshalb helfen wollte.

 

Youtube

 

Rumiko kann dann ihren Augen nicht trauen, als sie die erste Frage des Testes liest: Das Mädchen soll ein Erlebnis beschreiben, dass sie in ihrem Leben sehr bewegt hat.

 

Sie beginnt sofort, die Erlebnisse des letzten Tages niederzuschreiben. Ihre Mutter, die alles tut, um die Träume von Rumiko zu erfüllen. Und der fremde Mann, der völlig selbstlos seine Hilfe angeboten hat.

 

Fuente

 

Und das Ende? Rumiko wurde an der Pilotenschule akzeptiert. Die Schule hat den Mann aufgesucht, der so viel Nächstenliebe bewiesen hat, um ihm zu danken.

 

Yokoyama war sehr erfreut darüber, dass das Mädchen nun ihren Traum leben kann. Etwas zum Dank will er aber immer noch nicht annehmen, da er seiner Meinung nach was völlig normales getan hat.

 

Eine unglaubliche Geschichte über Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft, oder?